Röda Hus

BWT E1 Einhebelfilter “For You and Planet Blue”

3. August 2016

Hej meine Lieben,

unser Urlaub ist bereits vorbei.

Wir haben eine wunderschöne Zeit in Skandinavien und Russland verbracht.

Mit der Aida sind wir über die Ostsee geschippert. Viele Bilder habe ich für Euch eingefangen, mehr dazu bald auf meinem Blog.

In der Urlaubszeit haben mich wieder viele Mails erreicht, von Lesern, die ebenfalls ein Schwedenhaus planen.

Fragen zur Nachhaltigkeit, Raumklima und Insolation stehen ganz oben. Ich werde alle Fragen beantworten, versprochen.

Heute möchte ich mich jedoch mit Euch über das Thema “Trinkwasser-Qualität” austauschen.

BWT1

Man plant sein Haus, legt Wert auf ein gutes Raumklima, achtet auf natürliche Rohstoffe, entscheidet sich evtl. für Holzböden,

beschäftigt sich mit der Heizungsanlage und vielen weiteren Aspekten.

Mit der Trinkwasser-Qualität haben wir uns damals nicht auseinandergesetzt.

Ich bin davon ausgegangen, dass wir sowieso eine gute Trinkwasser-Qualität haben und diese regelmäßig von den Wasserwerken geprüft wird.

Dem ist ja auch so, außerdem war bereits ein Filter vorhanden. Warum sollte ich mich also mit der Thematik auseinander setzten?

Dies war wohl etwas kurzsichtig gedacht, auch ein Wasserfilter sollte gut gewählt sein.

Nach einschlägigen Normen ist ein Filter in jeder Hausinstallation Pflicht.

Als wir unser Haus vor zwei Jahren gekauft haben, war bereits ein Filter eingebaut und somit war dieser Punkt für uns von unsere Liste gestrichen.

Mittlerweile weiß ich, dass mit dem alleinigen Einbau nicht alles erledigt ist.

Der Filter muss regelmäßig rückgespült, gewartet und die Filterelemente müssen ausgetauscht werden.

Hand aufs Herz, wir wohnen jetzt gute 20 Monate in unserem Schwedenhaus und den Wasserfilter haben wir bis jetzt außer Acht gelassen.

Filter sollten regelmäßig getauscht bzw. rückgespült werden.

Ob die Vorbesitzer den Filter damals getauscht haben, haben wir nicht erfragt.

Wir trinken viel Leitungswasser … Meinen Kindern habe schon von klein auf immer Leitungswasser getrunken.

Ich stelle zu jeder Mahlzeit und zu Kaffee und Kuchen eine Karaffe Leitungswasser bereit.

Die Hygiene der Trinkwasserleitung ist für mich daher sehr wichtig.

kuchenbeeren

Für den täglichen Bedarf nutzen wir Wasser zum Kochen, Wäsche waschen, Zähne putzen, Kaffee und Tee aufsetzten, abwaschen, duschen, baden …

Vor Kurzem schmeckte unser Trinkwasser etwas weniger frisch und somit haben wir uns für einen neuen Filter entschieden,

den BWT E1 Einhebelfilter.

Er ist weltweit einzigartig und zählt zu den revolutionären Filtergattungen.

E1-HWS_d

Somit hatten wir Besuch von unserem Installateur.

IMG_9800

Der Umbau ging recht zügig. Hier seht Ihr den alten und neuen Filter.

IMG_9811

Und hier bekommt der neue Filter nochmal einen Solo-Auftritt “Tada” …

mit ganz vielen Filterelementen für die kommenden Jahre.

IMG_9849

Außerdem haben wir uns für BWT entschieden, weil das Unternehmen damit wirbt, innovative Lösungen für die Aufbereitung von

98,5 % des weltweit vorhandenen Wassers zu erforschen und zu entwickeln.

Da sind wir wieder beim dem Thema der Nachhaltigkeit. Wasser ist ein kostbares Gut, welches leider immer noch den Reichtum der Nationen bestimmt.

Die weit verbreitete Urbanisierung und der steigende Wohlstand wird die weltweite Nachfrage nach Wasser in den Schwellenländern steigen lassen.

Daher mein Appell … wir sollten alle etwas umsichtiger mit unseren Ressourcen umgehen, für die nächsten Generationen.

logo1

Kofi Annan hat mal gesagt: “Der Zugang zu sicherem Wasser ist ein Grundbedürfnis des Menschen und deshalb ein Menschenrecht. Verunreinigtes Wasser gefährdet die physische und soziale Gesundheit aller Menschen und ist ein Verst0ß gegen die Menschenwürde. “

eiswürfel

Um auch mir den Filterwechsel zu erleichtern, soll der Einhebelfilter angeblich perfekt geeignet sein. Schmunzel … siehe Video

Ein leichtes Wechseln des Filterelementes (Hygienetresor) ohne Spritzwasser oder Leerlaufen der Wasserleitung soll innerhalb von 30 Sekunden möglich sein.

Dies werde ich mal in 6 Monaten testen und Euch davon berichten 😉

Die Best Water Technology Gruppe bietet 10 Jahre Garantie auf den E1 Einhebelfilter (bei kostenloser Registrierung) und außerdem wird ein kostenloser E-Mail Erinnerungsservice ebenfalls angeboten, damit man das auswechseln des Hygienetresors nicht vergisst. Ich finde diesen Service sehr parktisch.

Das Unternehmen BWT ist für seine Weichwasseranlagen bekannt und Europas führendes Wassertechnologie-Unternehmen.

Auch mit ihren Pharma-Wasseraufbereitungsanlagen sind sie an vorderster Front dabei.

Unseren Filter haben wir mittlerweile 2 Wochen im Einsatz und ich schmecke beim Trinkwasser bereits einen Unterschied.

Das Wasser ist klar wie Quellwasser und schmeckt super rein und frisch.

Zeit für eine kleine Erfrischung mit selbstgemachten Frucht- Eiswürfeln “Geschmackserlebnis Wasser!”

IMG_2122

Und dazu ein Stückchen Johannisbeer-Baiser gefällig mit frisch abgespülten Johannisbeeren aus dem Garten?

kuchenbeeren1

Habt Ihr Eure Wasserfilter-Anlage im Griff oder fristet sie ein Schattendasein im Keller oder HWR, wie noch vor kurzem bei uns?

Ich bin froh, dass wir uns mit dem Thema Trinkwasserhyiene auseinander gesetzt und uns für einen neuen Filter entschieden haben.

Jede Anschaffung bekommt im Haushalt immer viel Aufmerksamkeit, welche Kaffeemaschine, Waschmaschine, Trockner, TV-Gerät, Bettdecke … oder, oder, oder …

aber über den Wasserfilter haben wir uns bis vor kurzem noch keine Gedanken gemacht.

Ich hoffe, ich konnte Euch ein paar Informationen in Bezug auf das Thema “Wasserfilter” bereitstellen.

BWT2

Ich wünsche Euch eine schöne Restwoche.

Eure

matilda

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

2 Kommentare

  • Antworten eclectichamilton 4. August 2016 um 12:28

    Liebe Matilda, das klingt absolut super! Danke fürs Vorstellen und schade, dass euer Urlaub schon wieder vorbei ist!

    Ganz liebe Grüße
    Ines

    • Antworten Matilda 19. August 2016 um 22:34

      Liebe Ines, sehr gerne.
      Ja, der Alltag hat uns schon lange wieder fest im Griff.
      Der Urlaub war aber sehr erholsam.
      Herzliche Grüße Matilda

    Kommentar verfassen

    %d Bloggern gefällt das: