Röda Hus

Märchenhafte Eislaternen DIY

20. Januar 2017
Hej meine Lieben,
das Wochenende steht vor der Tür, draußen herrschen eisige Temperaturen.
Ich habe daher die passende Winter DIY – Idee für Euch.
“Zauberhafte Eislaternen zum Selbermachen” fürs kuschelige Wochenende.
Perfekt für den Eingangsbereich, Garten, Balkon oder die Veranda.
Die Herstellung der Eislichter ist ganz simpel, bei der derzeitigen Eiskälte gefrieren die Lichter spielend leicht.
Einfach einen Eimer bis zur Hälfte mit Wasser befüllen, Beeren, Blätter, Orangenscheiben oder Zieräpfel, Gewürze (Nelken, Zimt) Zapfen oder Zweige eintauchen.
Im Anschluss einen kleine Schale auf die Wasseroberfläche setzten und treiben lassen.
Jetzt kann das Wasser im Garten gefrieren.
Vorsichtig die Schale aus der gefrorenen Eisfläche heben, den Eimer umdrehen und den Eisbrocken aus dem Eimer gleiten lassen.
In der entstandene Kuhle wird ein kleines Teelicht gelegt.
Meine Eislaternen waren in einer Nacht komplett gefroren, bei -8 Grad ist es aber auch nicht verwunderlich.
Es kann jedoch auch bis zu zweite Tage dauern, bis die Laterne komplett durchgeforene ist.
Man kann kleine Eislichter natürlich auch in der Gefriertruhe oder im Gefrierfach gefrieren lassen.
Schöne Eislaternen entstehen auch, wenn Ihr eine Gugelhupfform verwendet.
Die Gugelhupf-Kuchenform ist die einfachste Variante, da die Öffnung für die Kerze bereits vorhanden ist.
Letztes Jahr habe ich Eisschalen gefrieren lassen.
Hier der Link zur der Eisschale 2016
Die Eislaternen, gefüllt mit Beeren und Blätter, glitzern im Schein der Kerzen durch den dicken Eismantel.
Verzauberte Winterlandschaft
Eine stimmungsvolle Beleuchtung an kalten Wintertagen ist einfach märchenhaft, oder?
Ich wünsche Euch einen schönen Start in das kalte Wochenende.
Macht es Euch gemütlich.
Eure

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

1 Kommentar

  • Antworten Rosi 25. Januar 2017 um 09:44

    das sieht wirklich sehr schön aus
    und bei den anstehenden Temperaturen hält es sich auch
    liebe Grüße
    Rosi

  • Kommentar verfassen

    %d Bloggern gefällt das: