Röda Hus

Aida „Norwegens Fjorde“ * 1. Stopp Bergen

23. August 2019

Hallo meine Lieben,

endlich ist es soweit und ich habe unsere Urlaubsbilder gesichtet und sortiert.

In den Sommerferien waren wir auf der Aida und sind durch die Fjorde Norwegens gefahren. Ein lang gehegter Wunsch hat sich damit erfüllt.

Vor drei Jahren haben wir bereits mit der Aida die Ostseereise unternommen. Wir sind die Städte Tallin, Stockholm, Helsinki und St. Petersburg angefahren. Die Reise war fantastisch und wir konnten viele Eindrücke sammeln.

Besonders gut haben mir damals Stockholm und Helsinki gefallen. Die Beitrage von 2016 habe ich Euch verlinkt.

Dieses Jahr wollten wir uns unbedingt die Fjorde anschauen. Besonders habe ich mich auf die Geiranger Fjorde gefreut. Nicht nur die Fjorde, sondern die ganze Reise war einfach fantastisch. Von Hamburg aus sind wir gestartet und haben den Regen hinter uns gelassen. Unser erstes Ziel war Bergen, Norwegens zweitgrößte Stadt nach Oslo.

Wir haben uns so auf den Urlaub gefreut, auf die einmalige Landschaft, die kleinen Hafenstädte, die Auszeit auf hoher See, die intensive Zeit mit der Familie und das leckere Essen. 11 Tage nicht kochen, kein Haushalt, keine Verpflichtungen. Ich kann Euch sagen, diese Zeit habe ich so sehr genossen. Es war einfach herrlich. Wir hatten so ein Glück mit dem Wetter und die Fjorde sind so wunderschön.

Morgens um 9 Uhr haben wir das Schiff nach dem Frühstück verlassen und die Stadt Bergen erkundet. Nachmittags kam die Sonne heraus und wir hatten für Bergen eher ein untypisch traumhaftes Wetter. Bergen ist als regenreichste Stadt Europas bekannt, aber wir hatten mit dem sonnenreichen Tag richtig Glück. Das Hafenviertel Bryggen, mit seinen schönen Holzfassenden war unsere erste Anlaufstation.

Bergens Fischmarkt haben wir uns natürlich auch nicht entgehen lassen. Viele frische Leckereien konnte man hier direkt verzehren.

Mit dem Stadtplan in der Hand haben wir uns Bergens Sehnswürdigkeiten angeschaut.

Am Musikpavillion haben wir uns kurz niedergelassen, so ein schönes Fleckchen. Diesen Pavillion sollte man sich auf keinen Fall entgehen lassen. Die Beete waren sehr schön eingefasst. Auf diesem Schnappschuss hatte ich jedoch nur Augen für meine neue Handtasche von Louis Vuitton, die ich mir kurz vor unserer Abreise in Hamburg aussuchen durfte. Über die Tasche berichte ich noch gesondert. Sie war mein treuer Begleiter in Norwegen und ein Herzenswunsch, der mir von meinem Liebsten erfüllt wurde.

Bei strahlendem Sonnenschein sind wir aus dem Hafen von Bergen ausgelaufen. Wir haben es uns an Deck mit einem Cocktail im Strandkorb gemütlich gemacht und den ersten Städte-Stopp, dieser Reise, ausklingen lassen.

Morgen zeige ich Euch weitere Bilder von unserem nächsten Stopp die Geiranger Fjorde.

Euch einen schönen Abend & eine gute Nacht.

Eure

*Werbung ohne Auftrag

%d Bloggern gefällt das: