Röda Hus

Wellness Suite auf der Aida

25. August 2019

Hallo meine Lieben,

was für ein fantastischer Sonntag. Heute Nachmittag habe ich uns einen leckeren Pflaumenkuchen gebacken. Das Rezept stelle ich demnächst noch online. Die Kids sind heute noch einmal in den Pool gesprungen, vielleicht das letzte Mal für dieses Jahr und gegrillt haben wir heute auch nochmal.

Jetzt zeige ich Euch meine ganz persönlichen Highlights unseres Urlaubs. Die Landschaft Norwegens ist natürlich ein Traum und das Reisen per Schiff sehr entspannt.

Jeden Tag ein neuer Hafen, neue Städte die wir erkunden konnten, viele Eindrücke die wir gesammelt haben, ob mit dem Rad, mit dem Kanu oder mit einem Tourenguide. Die Möglichkeiten sind sehr vielfälltig und wir waren bemüht die Tage möglichst effektiv zu nutzen, um alle Sehenswürdigkeiten zu sehen und die Landschaft zu geniessen.

Wir waren 11 Tage mit der Aida unterwegs, davon hatten wir zwei Seetage und am letzten Tag unserer Tour wurde ich von meinem Hubby mit unserer ganz privaten Wellness-Suite überrascht.

Mein persönliches Highlight dieser Reise. „Me-Time“

Ich kann Euch sagen, es war ein Traum. Es war wirklich magisch. Wir hatten das volle Verwöhnprogramm mit Massage und Anwendungen.

Die Suite war mit Whirpool, Sauna, Massageliegen, Wasserbett und einen schönen Aussenbereich ausgestattet. Frisches Obst, Champanger und Wasser, sowie eine große Palette an Pflegeprodukten von St. Barth standen für uns bereit. Das traumhafte Panorama von der Wellness-Suite beim Auslaufen aus dem Hafen von Stavanger hat alles übertroffen.

Zwischen den Saunagängen konnten wir hier herrlich relaxen.

Den Sonnenuntergang konnten wir vom Balkon aus genießen. Der krönende Abschluss eines fantastischen Tages.

Ein paar ausgewählte Produkte haben wir im Spa-Bereich gekauft und mit nach Hause genommen. Ein bischen Wellness für Zuhause. Die Produkte sind reichhaltig und duften so schön nach Sommer.

Ich habe mich für Kokosnuss-Öl und Avocado-Öl entschieden und mein Hubby hat sich aus der Männer-Serie von Ligne St Barth Homme, die Body Loition Lait Corps ausgesucht. Sie riecht herrlich nach Limette und Lavendel.

Ligne St Barth hat seine Wurzeln auf der Karibikinsel Saint-Barthélemy. In den Anfängen verkaufte Ligne St Barth das Kokos-Öl und Avocado-Öl direkt am Strand. Von Hand mit einem Goldstift beschriftet und in traditionelle Rumflaschen abgefüllt, landeten sie im Gepäck von Touristen und jetzt stehen sie auch bei uns im Bad.

Mein zweites Highlight war ein 6-Gang-Gourmet-Menü zu zweit im Rossini. Die Kids waren mit dem Teensclub essen und im Anschluss wurden Cocktails gemixt.

Es waren zwei fantastische Überraschungs-Events von meinem Hubby in einem zauberhaften Urlaub. Ich werde Euch auf jeden Fall noch ein paar Impressionen vom Aida-Schiff, Trondheim und Stavanger zeigen und dann folgen auch wieder Bilder aus unserem Zuhause und dem Garten, versprochen.

Ich wünsche Euch einen schönen Abend und einen guten Start in die neue Woche.

Kuss

Werbung ohne Auftrag

%d Bloggern gefällt das: