Röda Hus

Weihnachtsbaum von Balsam Hill

4. Dezember 2016

Hej meine Lieben,

der zweite Advent steht vor der Tür und wir haben bereits unseren Weihnachtsbaum geschmückt im Wohnzimmer stehen.

Seit ich mich an das Weihnachtsfest erinnern kann, wurde immer erst einen Abend vor Heiligabend der Weihnachtsbaum ins Haus geholt und geschmückt.

Eine Woche vor Heiligabend haben wir einen Baum geschlagen, Glühwein und Kinderpunsch getrunken und fröhlich beschwingt den Weihnachtsbaum nach Hause transportiert.

In meiner Kindheit durfte ich erst während der Bescherung den Weihnachtsbaum zum ersten Mal im Lichterglanz erstrahlt sehen.

Diese Traditionen habe ich übernommen und wir haben es bis dieses Jahr immer so zelebriert. Nun haben wir mit der alljährlichen Tradition gebrochen.

Nicht nur, dass wir zwei Wochen vor Heiligabend einen Weihnachtsbaum im Wohnzimmer stehen haben, der bereits leuchtet…nein, ich setzte dem Ganzen noch die Krone auf!

Wir haben dieses Jahr einen künstlichen Weihnachtsbaum. Für mich war ein künstlicher Baum zu Weihnachten bis jetzt immer ein absolutes Tabu.

Echter Tannenduft, Harz und das ständige nadeln des Weihnachtsbaums gehörten für mich zu Weihnachten wie eine Weihnachtsgans, Christstollen, Glühwein, Plätzchen und Lebkuchenhäuschen. Ich wäre nie auf die Idee gekommen mir einen künstlichen Baum ins Wohnzimmer zu stellen, genauso wenig wie ich mir einen Eletrokamin ins Haus stellen würde oder Plastikblumen.

Vor wenigen Wochen erhielt ich eine Anfrage von Balsam Hill, ob ich Interesse hätte einen künstlichen Weihnachtsbaum zu testen.

Ich habe mir die Internet-Seite ausführlich durchgelesen und zum ersten Mal von der True-Needle™-Technologie gelesen.

Diese Technologie machte mich neugierig.

Eine Woche später erreichte uns ein großes Paket aus den USA von Balsam Hill *. Das Paket wartet nur darauf ausgepackt zu werden.

Der Baum wurde mit einem leichten Premium-Stahlständer und praktischen Aufbewahrungsbeuteln geliefert.

Vier Handgriffe und der Baum war aufgestellt.

Erst wurde der Fuß aufgestellt und dann wurden die drei Elemente ineinander gesteckt … Fertig ist der Weihnachtsbaum inkl. Lichterkette.

Ich muss Euch sagen, ich bin total begeistert.

Die Lichter sind professionell am Baum befestigt, vom Kabel ist kaum etwas zu sehen und es gibt kein Kabelgewirr mehr.

Die Candlelight LED-Lichter erstrahlen in einem warmen & gemütlichem Licht.

Die Qualität ist wirklich hervorragend. Balsam Hill bietet luxuriöse und realistisch aussehenden Weihnachtsbäumen an.

Geworben wird mit selbst entworfenen Weihnachtbäumen, die in hochwertiger Handarbeit hergestellt werden.

Zitat von Balsam Hill:

Die meisten Anbieter, selbst solche, die mit “exklusiv” werben, kaufen ihre Bäume von Zwischenhändlern. Diese werden von verschiedenen Produzenten und Händlern beliefert. Im Gegensatz dazu entwerfen und produzieren wir bei Balsam Hill jeden unserer Bäume selbst. Damit sind wir eine der wenigen Weihnachtsbaum-Marken, die das von sich behaupten kann.

img_6426

Nun steht bereits am zweiten Adventswochenende, ganz untypisch für uns, ein Weihnachtsbaum im Wohnzimmer.

Eine geschlagene Tanne würde diesen frühen Einzug wahrscheinlich nicht bis Ende Dezember im Haus überstehen.

Wir haben uns für eine künstliche Nordmann-Tanne entschieden, der Klassiker unter den Weihnachtsbäume.

Die Kiefer ist für ihre tiefgrünen Nadeln mit ihrer silbrigen Unterseite bekannt.

Dank der True-Needle-Technologie bilden die Struktur, Textur und Farbe natürlicher Nadeln exakt nach.

Ich finde es jedenfalls sehr gelungen.

Mit der patentierten True Needle™-Technologie stellt Balsam Hill die realistischsten künstlichen Weihnachtsbäume auf dem Markt her.

Auf diesem Bild könnt Ihr vielleicht die natürliche Farbstruktur erkennen.

img_6429

Der Lichterglanz ist enorm, so viele Lichter hatte ich noch nie am Baum.

img_6432

Wer unschlüssig bei der großen Auswahl an Tannen ist, hat die Möglichkeit ein Zweig-Beispiel-Set zu bestellen.

Beim Kauf eines Baums bekommt man die Summe des Beispiel-Sets wieder gutgeschrieben.

img_6443

img_6445

img_6472

Für draußen haben wir noch eine künstliche Nordmann-Girlande und einen -Türkranz zugesendet bekommen.

Auch der Türkranz und die Girlande sind mit Lichterketten versehen.

Diese können aber auch ohne Lichterkette bestellt werden.

Auch hier spricht die Qualität für sich.

Kranz und Girlande sind schön voll und buschig, der silberne Schimmer auf der Unterseite der Zweige ist ebenfalls vorhanden, wodurch die Zweige lebendiger wirken.

Der Clou ist jedoch, dass der Kranz und die Girlande batteriebetrieben sind und man sogar eine Zeitschaltuhr programmieren kann.

Der Kabelsalat im Eingangsbereich und das Verzeifeln, wenn es im Außenbereich an Steckdosen mangelt, gehören nun der Vergangenheit an.

img_6485

Mit Ilex aus dem Garten habe ich den Kranz etwas weihnachtlich verziert.

img_6486

img_6490

Ein kleines Reparatur-Set mit Ersatzlämpchen liegt ebenfalls mit bei.

img_6501

img_6410

Ich freue mich sehr über diesen schönen Weihnachtsbaum und ich kann dieses Jahr ganz entspannt die Vorweihnachtszeit genießen.

img_6419

Ich wünsche Euch einen entspannten und schönen 2. Advent

Eure

matilda

Kooperation*  Balsam Hill

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

2 Kommentare

  • Antworten Renate Widera 4. Dezember 2016 um 10:23

    Hallo und guten Morgen ,einen wunderschönen Baum hast du da er sieht wirklich echt aus….wir haben schon seit Jahren einen künstlichen Baum ( wir wohnten einige Jahre in Texas),aus den USA mitgebracht und sind glücklich mit unserem Baum der in diesem Jahr wie jedes Jahr schon am 1Adventwochenende aufgestellt und geschmückt wird. Wenn wir dann mal einen neuen Baum kaufen ,ist es ja gut zu wissen ,dank dir, das es die tollen amerikanischen Bäume jetzt auch mit Lichterkette gibt denn das hat unserer noch nicht….. !!!

  • Antworten Andrea 4. Dezember 2016 um 16:50

    Hallo Natascha,
    es liest sich alles sehr schön, wie du den Baum beschreibst. Trotzdem hast du mich nicht überzeugen können, auch einmal einen künstlichen Weihnachtsbaum auszuprobieren. Auch bei dir geht dadurch, zumindest in diesem Jahr, eine wundervolle Tradition verloren. In der heutigen Zeit gehen so viele Traditionen verloren und es gibt so wenig Natürlichkeit. Und gerade für Natürlichkeit wirbst du doch eigentlich mit deinem Schwedenhaus…
    Wünsche dir einen schönen zweiten Advent. Liebe Grüße, Andrea

  • Kommentar verfassen

    %d Bloggern gefällt das: