Röda Hus

Schlafzimmer & Büro Neugestaltung

28. Januar 2017

Hej meine Lieben,

ich wünsche Euch ein schönes Restwochenende.

Vor einigen Tagen haben wir im Schlafzimmer das Bett umgestellt und den Raum aufgeteilt.

Ja, hier wurden schon wieder fleißig Möbel verschoben.

Da wir kein Gäste- oder Arbeitszimmer haben, stand das Büro bisher im oberen Flur.

Diese provisorische Lösung hat immer gestört und eine Alternative musste her.

Kompromisse muss man halt bei einer Bestandsimmobilie eingehen und bei uns ist es damals das fehlende Extrazimmer gewesen. Ein ruhiger Arbeitsplatz fehlte, an dem man seine Unterlagen auch mal liegen lassen kann.

Unser Wohn- & Eßbereich ist offen, hier findet man auch nicht immer die notwendige Ruhe, da hier das alltägliche Familienleben spielt.

Also blieb nur noch das Schlafzimmer als Option. Das Schlafzimmer ist bestimmt nicht die Traumvorstellung eines Arbeitsplatzes, aber wenn der Platz fehlt kann man nur anbauen oder kreativ werden.

Wir haben uns für die kostengünstigere Variante entschieden.

Das Bett steht jetzt im Schlafzimmer an der hohen Wand und macht sich ganz prima dort. Wir haben jetzt den direkten Blick zum Fenster und morgens wird man von der Januarsonne wach geküsst. Als Raumtrenner dienen weiße Ikea Kommoden und dahinter steht das Büro.

Ich bin mit dieser Lösung ganz zufrieden und frage mich, warum wir nicht eher auf diese Idee gekommen sind.

Wo vorher der Ablagestuhl stand, steht jetzt das Büro.

Die Kommoden haben wir von der Wand abgerückt. Sie dienen jetzt als Raumtrenner.

Vorher:

Nachher:

Ein Rentier-Fell sorgt für warme Füße

Die Vintage – Schwalben sind aus Messing. Ich habe sie auf einem Flohmarkt ergattert.

Mit einer Tasse Tee kann man gemütlich ins Wochenende starten.

Durch die optische Trennung mit den hohen Kommoden ist der Gemütlichkeits-Faktor im Schlafzimmer nicht verloren gegangen.

Der direkte Blick auf das Büro bleibt einem so aus dem Bett verborgen.

Ich wünsche Euch einen guten Start in die baldige neue Woche.

Nächstes Wochenende bin ich auf der Formland-Messe in Dänemark.

Ich freue mich schon auf die Neuheiten & Ideen.

Liebe Grüße

Eure

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

5 Kommentare

  • Antworten fannysliebste 28. Januar 2017 um 23:55

    Hallo liebe Matilda,
    wow das schaut richtig gemütlich aus.
    Ich glaube da kann man schöne Stunden verbringen und träumen.
    Magst du vielleicht deinen hübschen Post bei meiner Lenkparty “Sch(öner)reibtisch” verlinken?
    Ich suche jeden Monat die Schreibtisch-, Bastel-, Arbeits- & Werkelecken und dein Post würde sehr gut dazu passen.
    Link: https://fannysliebste.blogspot.de/2017/01/schoenerschreibtisch-januar.html
    Ich wünsche dir noch ein schönes restliches Wochenende.
    Liebe Grüße
    Fanny

  • Antworten eclectichamilton 29. Januar 2017 um 10:00

    Wunderwunderschön! Eine richtige Wohlfühloase!

    Liebste Grüße von Ines

  • Antworten Tina 29. Januar 2017 um 17:50

    Sieht sehr gemütlich und kuschelig aus! Freu mich, dich Samstag auf der Formland wiederzusehen! Liebe Grüße Tina

  • Antworten HIMMELSSTÜCK | Rahel 31. Januar 2017 um 17:49

    Das sieht aber sehr gemütlich aus! Ich habe die Wishbone Chairs in Grau in der Küche. In weiß gefallen sie mir aber fast noch besser. Jetzt überlege ich, ob ich sie umstreichen soll. Bist du mit deinem weiß zufrieden?
    Liebe Grüße, Rahel

  • Antworten Bianca 6. Februar 2017 um 12:04

    Das sieht wirklich toll aus und sehr gemütlich. Es ist immer wieder eine Kunst, einen Schreibtisch ins Schlafzimmer zu integrieren, aber ihr habt das toll hinbekommen.
    Viele Grüße Bianca
    http://ladyandmum.blogspot.de

  • Kommentar verfassen

    %d Bloggern gefällt das: