Röda Hus

Göteborg Teil 1

24. November 2017

 Hallo meine Lieben,

vor einigen Wochen war ich mit meiner Mama in Göteborg.

Wir haben ein super entspanntes Wochenende in Schweden verbracht, viele Impressionen gesammelt, geshoppt, herzlich gelacht, viel geschlemmt und einfach mal das Mutter-Tochter Wochenende genossen.

Für mich sind diese Momente immer etwas ganz besonders, da ich sehr gerne Zeit mit meiner Mama verbringe.

Oft bleibt jedoch im hektischen Alltag nicht immer die Zeit für den regelmäßigen Austausch und umso schöner war es, dass wir uns nach langem Planen auf einen Termin einigen konnten und unseren Trip in die Tat umgesetzt haben.

Viele von Euch wissen vielleicht gar nicht, dass meine Mutter ebenfalls in einem Schwedenhaus lebt und wir das Interesse für Interior und Deko teilen.

In den letzten Tagen habe ich endlich Zeit gefunden die Bilder zu sichten und eine Auswahl für Euch zusammenzustellen.

Die Entscheidung ist mir nicht leicht gefallen und daher gibt es einen dreitägigen Blogpost über unseren Städtetrip.

Ich werde Euch meine Lieblingsgeschäfte zeigen und Euch meine persönlichen Göteborg Tipps vorstellen.

Vielleicht hat der ein oder andere noch keine Idee, was er seinen Liebsten zu Weihnachten schenken kann.

Wie wäre es mit einem Wochenende-Trip nach Schweden?

Wir sind von Kiel aus mit Stena Line nach Göteborg gefahren. Ich fand die Überfahrt super unkompliziert.

Wir haben den Abend mit einem Glas Wein an Deck verbracht.

Duty Free geshoppt und am nächsten Morgen sind wir ausgeruht in Göteborg angekommen.

Eine kleine Reise mit wunderschönem Panorama.

Die einzigartige Schärenlandschaft.

In Göteborg angekommen hat man direkt am Hafen, wenige Minuten von der Anlegestelle, die Möglichkeit per Taxi oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln in die Stadt zu fahren.

Wir hatten einige Stunden Zeit um Göteborg zu erkunden und am Abend ging das Schiff zurück nach Kiel.

Unser erster Stopp war im alten Stadtteil Haga.

Haga ist der älteste Stadtteil Göteborgs.

Hier findet man viele Cafés und Restaurants, kleine Geschäfte, Second-Hand Geschäfte und Kunsthandwerk.

Für viele Göteborger zählt das Café Husaren zu den beliebtesten Cafés mit den legendären schwedischen Zimtschnecken.

Hier kann man eine FIKA, eine schwedische Kaffeepause, genießen.

Wir haben bei einer Tasse Kaffee und einem Blåbärspaj mit Vanillesauce eine kleine Fika eingelegt und den weiteren Tagesablauf besprochen.

Wer auf der Suche nach der perfekten Tapete für sein Zuhause ist, wird bei Engelska Tapetmagasinet mit Sicherheit fündig.

Eine wunderschöne Auswahl an Tapeten von William Morris wird hier ausgestellt.

Textilien, Dekoelemente und vieles mehr…

Tinna zählt zu meinen absoluten Lieblingsgeschäften.

Über Tinna habe ich bereits in meinem letzten Göteborg Blogpost berichtet, siehe hier.

Bestandteil der Kollektion ist eine große Auswahl an Svenskt Tenn Artikeln.

Ich liebe den schwedischen “Art Deco Look”, der von Estrid Ericson geprägt wurde.

Florale bunte Muster und Messing geben hier den Ton an.

Svenskt Tenn haben wir bereits letztes Jahr in Stockholm besucht. Impressionen findet Ihr hier.

Im Magasinsgatan Viertel findet Ihr trendige Läden, Restaurants und Bars.

Dort befindet sich auch ein weiteres meiner Lieblingsgeschäfte, welches ich Euch morgen vorstellen werde.

Ich wünsche Euch einen guten Start in das Wochenende.

Bis morgen

Eure

 

Keine Kommentare

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: